DU KANNST DAS! Lass mit vier einfach Schritten deine Grenzen los.

Hallo ihr Lieben,

guten Morgen aus Bangkok. Es ist Montag und eine neue Podcastfolge wartet auf euch. Juhuuu!!

Die eigenen Grenzen loszulassen?! Was soll das heißen? Anarchie, nackig durch die Gegend laufen, alles nehmen, was wir brauchen? So wie damals die bösen Jungs den Schwächeren die Butterdose „abgenommen“ haben. Nope. Das heißt es für uns nicht.

Gedanken wie „Das ist nichts für mich!“ oder „Ich kann doch nicht…“ einen kräftigen und gepflegten Tritt in den Popo zu geben und anfangen über sich hinaus zu wachsen? Ja, das ist es. Unter anderem!

Was sich für uns noch hinter dem Claim unserer zweiten Podcaststaffel „Werde (deine) GRENZENLOS“ verbirgt, warum wir eigentlich so sehr danach streben nicht anzuecken und welche vier einfach Schritte dich davon trennen deine Grenzen zu überwinden, all das erfährst du in der heutigen Podcastfolge.

Lust mal kurz reinzuhören?

Die gesamte Podcastfolge findest du wie immer bei Spotify, iTunes, Podigee, Google Podcast, Deezer und allen gängigen Podcast-Apps.

Wenn dir unser Podcast gefällt,….

  • würden wir uns unheimlich über ein Abo und eine Bewertung bei iTunes freuen. Dadurch unterstützt du uns dabei die Inhalte und Impulse dieses Podcats noch mehr Menschen zugänglich zu machen.
  • kannst du beim Anhören der Folge einen Screenshot von deinem Bildschirm machen, diesen mit deinem liebsten Impuls der Folge in deiner Insta-Story teilen und unseren Instagramkanal @empiremymind_Podcast sowie @alive_theproject verlinken.
  • oder uns bei @empiremymind_Podcast einen Kommentar unter dem Post vom Podcast hinterlassen! 

Und zum Abschluss noch ein richtiges cooles Goodie für dich:

Solltest du deine persönliche Frage zu einer Podcastfolge haben, dann melde dich gerne bis zum 31. Juli für unseren Newsletter an und sichere dir damit dein fünfzehnminütiges kostenloses Powercoaching! 

Empire your mind,

Dori & Jan

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.