Mehr als nur ein Job: Warum ich es liebe, Coach für Frauen zu sein und deine Schöpferinnenkraft zu aktivieren

Meine Seelenmission: Deine weibliche Schöpferkraft aktivieren

Meine persönliche Vision ist es, dich daran zu erinnern,…

⏀ wer du wirklich bist,
⏀ was in dir steckt, und
⏀ was du erschaffen kannst, wenn du an dich selbst glaubst!

Warum? Weil es die Kraft der Frauen in dieser Welt braucht. Es braucht die Kraft, um etwas zu verändern. Um das kollektive Bewusstsein anzuheben und mehr Liebe als Angst in die Welt zu bringen. Es braucht dich und dein Licht. Es braucht mutige Frauen, die bereit sein das System liebevoll aufzurütteln. Es braucht die Warrior Woman, die wilde Frau, die ihr Feuer endlich auflodern lässt! Du bist diese Frau.

Wenn wir die Welt heilen wollen, müssen wir erst einmal uns selbst heilen.

Wie ich mich an meine Schöpferkraft erinnert habe:

Schon immer habe ich gespürt, dass ich mich in den Systemen, in denen ich mich bewegte, nicht wohl fühlte. Ich spürte eine Sehnsucht in mir, die ich nicht zuordnen konnte. Eine Sehnsucht nach mehr Tiefe, Lebensfreude, Sinn, Erfüllung und Abenteuer.

Als diese Sehnsucht immer größer wurde, war ich schon knapp neun Jahre in einem Großkonzern als Managerin der Personal- und Organisationsentwicklung tätig. Ich führte eine Ehe, lebte in einer großen Wohnung und gab den Großteil meines Geldes für viele schöne Dinge aus, von denen ich dachte, dass sie mich glücklich machten.

Ich versuchte immer wieder dieser Sehnsucht nach „mehr“ nachzugehen und spürte dabei einen Widerstand in mir: Blockierende Gedanken über mich und das Leben hielten mich zurück. Tiefsitzende Glaubenssätze trennten mich von meinen Wünschen und Träumen.

So tat ich das, was viele Menschen tun und versuchte die Sehnsucht zu ignorieren. Doch wie es so ist in unserem Leben:

Wir können nicht ewig vor unserem Herzen weglaufen. Irgendwann holt es uns ein.

Wachstum durch Krisen

Um endlich aufzuwachen, schenkte mir das Leben eine Krise nach der anderen. Zuerst fand ich mich in einem großen, internationalen Projekt wieder, durch das ich über 12 Stunden am Tag arbeitete, dann verliebte ich mich in einen anderen Mann und plötzlich stand meine Ehe auf der Kippe.

Ich wollte mir endlich darüber klar werden, was ich wollte. Also flog ich allein dorthin, wovor ich mich immer gesträubt hatte: Nach Thailand!

In diesem, wie ich lernen durfte, wunderschönen Land versuchte ich nach vielen, vielen Jahren wieder Kontakt zu der leisen Stimme in mir aufzunehmen, die mir schließlich folgendes sagte:

Das ist nicht dein Leben! Erschaffe dir das Leben, das du wirklich möchtest.

Dieses Gespräch mit meinem Herzen führte schließlich zur Trennung von meinem Mann. Außerdem begann ich endlich damit, mich intensiv mit mir selbst zu beschäftigen. Persönliche und spirituelle Weiterentwicklung wurden zum Teil meines Lebens.

Ich erinnerte mich daran, dass ich die Schöpferin meines Lebens bin. Damit begann ich, meine weibliche Schöpferkraft auszuleben. Ich entdeckte, wonach ich mich so lange sehnte: Freiheit, Selbstbestimmung, Leichtigkeit, das unentschuldbare „Anderssein“.

Ich bin mit den Füßen auf dem Boden und mit dem Herzen im Universum.

Meine Reise zum Coach für Frauen

Wie ich zum Coaching kam? Tatsächlich entwickelte sich das ganz natürlich.

Angefangen hat es mit einer Entscheidung im Sommer 2018 als mein Freund Jan (nein, das ist nicht der Mann in den ich mich verliebte 😉 ) und ich beschlossen, unsere Festanstellung zu kündigen und sechs Monate durch Süd-Ost-Asien zu reisen.

Diese Reise veränderte noch einmal so viel und machte mir deutlich, was wirklich möglich ist, wenn wir an uns glauben.

Ich spürte, dass ich das, was ich selbst erlebte, weitergeben wollte. Ich spürte, dass ich Frauen dabei unterstützen wollte, zurück in ihre weibliche Schöpferkraft zu kommen, um so etwas in dieser Welt zu verändern.

Coach zu sein ist daher so viel mehr als mein Job:
⏀ Ich liebe persönliche und spirituelle Entwicklung und lebe das, was ich sage.
⏀ Ich liebe Veränderung. Ich bin eine wirkliche Changemakerin. Für mich und andere Frauen. Und diesen Change integriere ich in mein Leben.

⏀ Außerdem liebe ich es, Regeln zu brechen, Strukturen zu hinterfragen, Altes abzubrennen und Neues zu erschaffen.
Und das alles mit ganz viel Leichtigkeit und möglichst ohne mich selbst zu ernst zu nehmen.

In den letzten Jahren habe ich somit aufgehört zu rauchen, Alkohol zu trinken und stellte meine Ernährung auf eine rein pflanzliche Ernährung um. Ich kündigte, wie bereits erwähnt, meinem Job und reiste, ohne zu wissen was danach kommt, sechs Monate durch Süd-Ost-Asien. Inzwischen führe ich gemeinsam mit Jan unser empireymind Business – mit ganz viel Herz und Seele.

Den Sommer verbringen wir in Deutschland und den Winter, genau, im wunderschönen Thailand. Ich liebe dieses Land einfach!

Neben meiner Arbeit als Coach habe ich im September 2021 mein erstes Buch (Link) veröffentlicht und bin Host zweiter 5* Podcasts – empiremymind & mind (Links).

Und ja: Ich glaube an das Universum, an Synchronizitäten, an Engel, Ahnen und so viel mehr, was unser Verstand nicht versteht.

Ich bin mit den Füßen auf dem Boden und mit dem Herzen im Universum.

No one is you and that is your power.

– Dave Grohl –

Warum ich so gut bin in dem, was ich tue:

Im Human Design bin ich ein 2/4 Projektor. Solltest du Human Design nicht kennen, dann höre dir unbedingt diese Podcastfolge dazu an. Die besondere Gabe des Projektors ist es, dass sie Dinge sehen, die andere Menschen nicht wahrnehmen. Projektoren sind hier, um die Lücken zu erkennen.

Dies führt dazu, dass ich dich meine Programme und Teachings persönliche Durchbrüche erreiche, die meine Soul Clients selbst nicht für möglich halten. Das ist die Magie der Energie. Ich bin in der Lage die Energien so zu leiten, dass du deine Potentiale erkennst und spürst, wie in dir etwas wachgeküsst wird. Der Geschmack nach MEHR!

Einer meiner Tore im Human Design ist Tor 13. Ein Tor ist ein Geschenk mit dem wir energetisch ausgestattet wurden. Tor 13 haben viele Heiler und Therapeuten, denn der Kanal zeichnet unfassbar gute Zuhörer aus.

Meine Stärke ist demnach das Zuhören und das Lesen zwischen den Zeilen. Ich sehe jedes einzelne Leben als eine spannende Heldinnenreise.

In jeder Erfahrung, die wir machen, liegt eine Erkenntnis für uns. Ich unterstütze Frauen darin, einen ganz neuen Blick auf ihr eigenes Leben zu erhalten und zu erkennen, wie einzigartiges dieses ist und wie besonders sie selbst sind.

Zudem wirkt in mir das Tor 59. Dieses Tor befähigt mich energetisch dazu, bei anderen Menschen die Mauern einzureißen, die sie aufgebaut haben und dadurch eine wirkliche Nähe und Vertrauen zu schaffen.

Jetzt erklärt es sich dir vielleicht, warum meine Coachees durch die Zusammenarbeit mit mir ihre innere und äußere Welt oftmals komplett umkrempeln.